Kinderfragen, Elternfragen 

 

 

Kinder, Kinder! Entwicklung bis zur Jugend

 

Das Kleinkind

Wie kann man ein Kind so sein lassen, wie es ist und es trotzdem an die Gesellschaftsnormen anpassen.
Wie bringt man einem Kleinkind Ordnung bei? Was muss sein?
Was kann auch anders sein? Kindlicher Trotz und Widerstand! Wie weit darf das gehen? Wogegen protestiert das Kind
Das Kind hat keine Essmanieren, es kann nicht still sitzen. Wird es zu viel ermahnt?

 

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. H. Cz.

Dem Kind misslingt alles. Vieles macht es kaputt. Gläser fallen um. Kleidung wird verschmiert.
Ist das Kind zu sehr auf etwas konzentriert oder zu wenig?
Das Kind will nicht in den Kindergarten gehen. Zu Hause kann ich fernsehen und spielen so langeich will. Soll man durch Entzug strafen?
Welche Gefahren muss man kennen, ohne Angst zu haben? Wie kann sich das Kind selber helfen.Das Kind will abends erst spät schlafen gehen oder hat Probleme mit dem Einschlafen. Fehlt da die entsprechende Zuwendung?
Das Kind spricht wenig oder fragt ununterbrochen nach irgendetwas. Hat das Kind Angst?
Sind die Gleichaltrigen schon weit voraus? Was kann das Kind, was kann es nicht?

 

Alle Fragen eines Kindes bedürfen der Antwort eines Weisen. F.W. Str.

 

Das Schulkind

Ist das Kind überfordert oder unterfordert? Bedeutet die Schule nur Können und Können müssen?
Wie weit ist der Computer und das Fernsehen bereits wichtig? Verbote und Gebote im Medienzeitalter.
Handy, Schlüssel und Taschengeld? Kann das Schulkind schon gut damit umgehen?
Spott und Mobbing in der Schule. Wie viel Stress kann das Kind selbst bewältigen? Wann muss man als Erziehungsberechtigter eingreifen?
Volksschulkind beim Abschluss. Was dann?

 

Die Jugendlichen

Die Probleme mit sich selbst, mit den Erwachsenen, mit der Berufswahl.
Welt und Umwelt mit Fragezeichen. Aggression und Depression.
Erfolg und Anerkennung von Leistung. Verantwortung.

 

Therapie hilft meistens, wo der Weg nicht mehr gangbar ist.

2020 © Irene HALAK